Tempelbezirke (WAT)

Buddhistische, Thailändische Tempelbezirke bestehen, ähnlich wie abendländische Klöster, aus mehreren Gebäuden und haben auch ähnliche Funktionen: beten, lernen, arbeiten, leben und wohnen.

Bot

Das heiligste, oft architektonisch zentrale und für die Gläubigen wichtigste Gebäude ist der „Bot“. Bots sind für Touristen (und allgemein für Nicht-Mönche) meist nicht zugänglich.

Viharn

Während der Bot oft nur Mönchen zu rituellen Handlungen vorbehalten ist, dienen Viharn dem gemeinen Volk als Gebetsstätte. Der wohl berühmteste Viharn Thailands ist der im Wat Po in Bangkok, der den vergoldeten, liegenden Buddha beherbergt.

Trotz nachrangiger religiöser Bedeutung sind Viharn oft größer und imposanter als die Bots.

Chedi

Weithin sichtbar sind die turmhohen, leicht glocken- oder kegelförmigen „Chedis“ (mitunter auch, nicht ganz korrekt nach der Burmesischen Variante, „Pagode“ genannt), vielleicht vergleichbar mit Kirchtürmen. Im Inneren sind meist Reliquien begraben.

Chedis sollten entgegen dem Uhrzeigersinn umschritten werden.

Sala

Offene, kleine Nebengebäude zum verweilen ohne rituelle Bedeutung.

Lieblingstempel

Wat Po

Bangkok

In Bangkok ist der Wat Po Thaiminators Favorit. Der Tipp ist zugegeben nicht besonders originell. Allerdings – und das ist belegt – spüren selbst abendländische Zyniker im dichtesten Touristengewühl mitunter etwas von der heiligen Energie dieses Ortes.

Der Wat Srakes Rajavaramahavihara ist dank seines sperrigen Namens unter dem Namen „Golden Mountain“ bekannt. Ruhige Atmosphäre inmitten eines Parks und gute Aussicht machen den Wat zum lohnenden Ausflugsziel in Bangkok.

Den Wat Arun in Bangkok (eigentlich in Thonburi) auf der westlichen Seite des Chao Praya River anzusehen lohnt ebenfalls. Zwar nicht so spektakulär wie der Wat Po, dafür ruhiger und mit guter Aussicht auf den Fluss und das andere Ufer.

Chiang Mai

Chiang Mai

Unweit von Chiang Mai (ca. 20 km westlich) ist der Wat Doi Sutthep Thaiminators Tipp: Auch wer mit Tempeln in Thailand eigentlich durch ist, sollte diesen hier unbedingt besuchen! Auf der Spitze eines Berges von Pinien und anderen Nadelbäumen sowie würziger, frischer Luft umgeben, wirkt der Wat Doi Suthep gänzlich anders als Stadttempel in Bangkok oder Chiang Mai und hat eine einzigartige Atmosphäre. Zudem grandiose Aussicht.

2012_krabi-13

Krabi

Metaphysische und physische Erlebnisse gibt’s beim Tempel an der Tigercave bei Krabi.