thaiminator.de

 Informationen, Reisetipps & Unterhaltung für Rucksack - Reisende in Thailand

 

hier: Thaiminator-home / Reisetipps / Visum

Visum für Thailand

Visum

Für Deutsche und die meisten EU-Bürger gilt: Wer maximal 30 Tage in Thailand bleiben wird, braucht sich nicht vorab um ein Visum zu kümmern. Bei der Einreise wird eine 30 - Tage - Aufenthaltsgenehmigung in den Pass gestempelt. Wer im länger im Land bleiben will, muss vorab ein Visum bei Botschaft oder Konsulat beantragen. - Alle Angaben dieser Seite ohne Gewähr!

Ein Visum ist die Genehmigung, in ein fremdes Land, also etwa Thailand, einreisen zu dürfen.

Bestimmungen für die Einreise auf dem Landweg

Wer über Land einreist, also von Malaysia, Laos oder Kambodscha, bekommt nur noch 15 Tage Visum in den Pass gestempelt!

Wer auf dem Landweg in ein Nachbarland ausreist, darf erst am Folgetag wieder nach Thailand einreisen. Aus- und Einreise am selben Tag geht offenbar nicht (mehr).

Kinder...

...dürfen nur mit einem eigenen EU- oder vorläufigen Reisepass einreisen! Die Einreise mit Kinderausweisen ist angeblich nicht möglich!

Visum in Thailand verlängern

Die typische 30-Tage-Aufenthaltsgenehmigung, welche die meisten Touristen in den Pass gestempelt bekommen, kann bei Immigrationsbüros um 7 Tage verlängert werden (kostet 1.900 Baht)

Immigration - Büros in Thailand

Keine Fragen zum Visum bitte!

Wir beantworten keine Anfragen zum Visum und wir geben keine Rechtsberatung. Wir tragen hier nur zusammen, was im Netz als Information verfügbar ist und was den meisten Touristen genügt.

Bitte wende dich bei Spezialfragen an die Thailändische Botschaft oder ein Konsulat, dort können dir Experten in Sachen Visum weiter helfen.

Du reist per Flugzeug ein,
bleibst maximal 30 Tage in Thailand...

...und kannst das auch nachweisen, weil du ein entsprechendes Rückflug- oder Weiterreiseticket hast.

Dann brauchst du kein Visum vorab zu beantragen. Du bekommst  am Flughafen (ohne Antrag) einen Stempel in den Pass. - Fertig!

Diese Regelung gilt für Menschen aus Deutschland, Holland, Österreich, Schweiz, Türkei und etlichen anderen Ländern.

Widersprüchliche Informationen habe ich für Menschen aus Polen, Slowenien und der Tschechischen Republik gefunden. Bitte frage bei der Botschaft oder einem Konsulat, wenn dich das betrifft.

Arbeiten ist in Thailand mit dieser Art des Aufenthaltsrechts ausdrücklich verboten.

Um einreisen zu dürfen, muss zudem die "Arrival Card" ausgefüllt werden. Darum brauchst du dich ebenfalls nicht vorab zu kümmern. Die Karte gibt's normalerweise schon im Flugzeug, sonst auf dem Flughafen in Thailand. Falls nötig, helfen das Personal im Flieger oder die Sitznachbarn beim Ausfüllen.

Dies Visum kann bei der Einwanderungsbehörde / Immigrationsbüro in Thailand einmalig um 7 Tage verlängert werden. Kosten: 1.900 Baht.

Neben dem Pass (der zum Zeitpunkt der Einreise in Thailand noch mindestens 6 Monate gültig ist) muss noch ein Rück- oder Weiterflugticket  vorgezeigt werden. Zwar wollen die Behörden das nicht immer sehen, aber verlass dich nicht darauf.

 

 

Du reist über den Landweg ein
(aus Laos, Kambodscha, Malaysia, Burma)

Dann bekommst du nur 15 Tage Visum in den Pass gestempelt. Anscheinend wollen die Thailändische Behörden damit den Visatourismus mancher Ausländern unterbinden.

Bedenke das also, wenn du einen Abstecher in die Nachbarländer einplanst. Reist du von Thailand aus in ein anders Land, so verfällt dein Thailändisches Visum, mit dem du nach Thailand eingereist bist. Kehrst du nach Thailand zurück bekommst du nur noch 15 Tage.

Norbert ist eines der ersten "Opfer" der neuen Regelung und mailt dazu: "Wir hatten ein 60-Tage-Visum und sind nach Cambodia mit dem Minibus (gebuchte Tour nach Siam Reap) gereist, um Ankor Wat zu sehen. Bei der Ausreise aus Thailand wurden unsere Visa ungültig (used) gestempelt. Bei der Wiedereinreise drei Tage später erhielten wir nur ein 15-Tage-Visum. Jetzt müssen wir persönlich zum Immigration Office (liegt in der Nähe von der Deutschen Botschaft und vom Lumphini-Park) und mit gutem Grund um eine Verlängerung betteln. Das ist zeitaufwändig, ärgerlich und kostet Geld."

Du willst länger als 30 Tage in Thailand bleiben...

...dann musst du ein Visum bei Botschaft oder Konsulat in Deutschland (Österreich, Holland, EU-Land...) vorab beantragen.

Pfeil Adressen unten!

Antrag für ein Visum (ab 60 Tage) 
die Mindestausrüstung:
A.  Pass, der zum Zeitpunkt der Einreise in Thailand noch mindestens 6 Monate gültig ist.
B.  Ein ausgefüllter Visumsantrag pro Person (bei der Botschaft zum herunterladen als PDF).
C.  Zwei Passbilder.

Touristenvisum - 60 Tage

Vor der Reise beim Thailändischen Konsulat oder der Botschaft in Deutschland beantragen. Die Kosten dafür betragen 25, - oder 30,- EUR (je nach Konsulat).

Arbeiten in Thailand ist mit diesem Visum ausdrücklich verboten.

Non-Immigrant-Visa - 90 Tage 

(für Personen, die in Thailand arbeiten werden und für Touris eher uninteressant)

Vor der Reise beim Thailändischen Konsulat oder der Botschaft in Deutschland beantragen für 50,- EUR.

Der komplette Papierkrieg ist nötig: Zollerklärung, Erklärung eines Thai, bzw. eines Thailändischen Unternehmens ("guarantor or reference in Thailand"), Erklärung über den Zweck des Aufenthalts, Gesundheitszeugnis, polizeiliches Führungszeugnis und so weiter...

Jahresvisum

Für in Thailand Ansässige, Menschen, die mit Thais verheiratet sind, Rentner mit Rentenbescheid, fest in Thailand Angestellte, ...

Kann nur in Thailand selbst beantragt werden. Wende dich dazu vorab an die Botschaft!

Visavergehen – also im Wesentlichen -überschreitungen werten Thailändische Behörden nicht als Spaß.
Die 200 Baht (5 EUR) Strafe pro überzogenem Tag sind vielleicht noch zu verschmerzen, der Vermerk, mit dem die Behörden den Pass schmücken, vermutlich nicht.
Solche Vermerke sind bei einer zukünftigen Einreise durchaus hinderlich! Das Stempelvisum gibt es dann jedenfalls nicht mehr!
Wiederholungstätern und Personen, die ihr Visum mehr als 14 Tage überzogen haben, droht zudem Haft.
Überdies werdet ihr im Thailändischen Polizeicomputer registriert. Schlimmstenfalls unter der Rubrik "unerwünschte Personen".
Wer – warum auch immer – sein Visum mehr als 14 Tage überzieht, sollte sich auf jeden Fall vor der Ausreise an die Deutsche Botschaft in Bangkok wenden!

Das Deutsche Auswärtige Amt rät

"Eine Verlängerung des thailändischen Visums (sollte in Thailand) keinesfalls durch ein Reisebüro oder sonstige "Vermittler" vorgenommen werden.

Ein Visum kann und darf nur bei dem thailändischen Bureau of Immigration bzw. an den Grenzübergängen erneuert werden. Reisebüros etc. verkaufen hier in aller Regel Fälschungen, was bei der späteren Ausreise des öfteren zu Verhaftungen nicht nur wegen ‘overstay’ sondern auch wegen gefälschter Visa führt."

Hinweise des Auswärtigen Amtes

 

Fragen zum Visum

Frage: "Mein Rückflug findet 50 Tage nach der Einreise statt. Also brauche ich eigentlich ein 60-Tage-Touristzenvisum. Nun möchte ich während meines Aufenthaltes in Südostasien auch gerne Laos und Kambodscha besuchen.
Wenn ich also etwa nach Laos fahre, dort zwei Wochen bleibe und wieder von Laos nach Thailand reise, bekomme ich dort  erneut 30 Tage in den Pass gestempelt. Ich brauche somit bei der ersten Einreise gar kein 60-Tage-Touristzenvisum. Das 30-Tage-Visa-on-arrival würde also genügen, oder?"

Antwort: Ich habe es so verstanden: wenn du in Thailand einreist und eine Aus- oder Rückreisemöglichkeit innerhalb der nächsten 30 Tage vorweisen kannst (Also Rückflugticket oder ein Weiterreise-Ticket nach Laos, Kambodscha oder sonst wo hin), brauchst du kein 60-Tage-Visum vorab, weil du nachweislich nicht länger als 30 Tage bleibst.

Hast du aber nur ein Rückflugticket aus Thailand heraus (und keines nach Laos oder Kambodscha, weil du das spontan in Thailand buchen willst), das mehr als 30 Tage nach der Einreise datiert ist, brauchst du das 60-Tage Visum, das du daheim beantragst.

Frage: Wenn ich von Thailand aus die Malaiische oder Laotische Grenze überquere, wie lange muss ich dann in diesem Land bleiben, damit mir ein Thailändischer Grenzer wieder 15 Tage in den Pass stempelt?

Antwort: Du darfst erst am Folgetag wieder einreisen. Aber ein solch kurzer Aufenthalt wäre viel zu schade, da beide Länder durchaus reizvoll sind. Zudem kostet die Einreise in Laos 30 US-Dollar. Es wäre unökonomisch, die einfach so verfallen zu lassen.

 

Botschaftdes Königreich Thailand in Berlin

Botschaft des Königreich Thailand
Lepsiusstrasse 64-66
12163 Berlin 
Tel : (030) 794810, 79481117
Fax. (030) 79481118

www.thaiembassy.de

 

Konsulate

Frankfurt

Royal Thai Consulate-General, Frankfurt 
109 Kennedyallee, 60596 Frankfurt/Main 
Tel. (069) 698680 Fax. (069) 69868228
http://www.thaigeneralkonsulat.de

 

Hamburg

Royal Thai Honorary Consulate-General, Hamburg 
An der Alster 85, 20099 Hamburg 
Tel. (040) 24839118 Fax. (040) 24839115 

 

München

Royal Thai Honorary Consulate-General, München 
Prinzenstr. 13, 80639 München 
Tel. (089) 1689788 Fax. (089) 13071180 

 

Essen

45130 ESSEN
Christophstr. 18-20
Tel. 0201 - 95979334

(für Ruhrgebeatler: Querstraße der Rüttenscheider)

 

Stuttgart / Karlsruhe

Honorarkonsul des Königreichs Thailand
Herr Karl Zorn, Honorarkonsul
Pforzheimerstr.381, 70499 Stuttgart-Weilimdorf
Tel. 0711-2 26 48 44 / Fax 0711-2 26 48 56
Geöffnet: Montag, Mittwoch, Freitag 12 - 14 Uhr

 

Vielen Dank an Micha Vogt für die Adresse des Konsulats in Stuttgart!

Ebenso Dank an Gerd Schmitt für den Hinweis mit der neuen Adresse

Frieder aus Stuttgart hat gemailt,
dass in Stuttgart Visaanträge nur nach Terminvereinbarung in der Urbanstr. 44 bearbeitet werden. In der Regel finden dort wöchentlich am Freitag Termine in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt. Anmeldung unter 0721 203 14-56.

Markus mailt:
"ich hatte mein Visum letztens in Stuttgart, Stadtteil Weilimdorf (beim Löwenmarkt) geholt. Abweichend zu Deinen Infos war hier Sprechzeit 12-14 Uhr jeweils nur am Montag/Mittwoch/Freitag (OHNE TERMIN)."

 

 

 

 

Kerala im Süden von Indien
Haftungsausschluss   
Impressum
12 Jahre Thaiminator

Tageskurs Thailändischer Baht:
1 EURO = Währungsrechner

Hinweis zum Geistigen Eigentum