flugticket thailand

Flugticket Thailand

Das Flugticket solltest du mindestens 3 Monate oder länger vorher buchen, sonst ist das Angebot knapp und deutlich teurer!

Der reine Flug nach Bangkok dauert ab Deutschland ca. 10 Stunden; der Rückflug meist ein bis zwei Stunden länger. Die längere Rückflugzeit liegt am kalten Gegenwind, der meist aus Deutschland nach Thailand bläst (ein Leser hat auch schon auf die Erddrehung als Grund für den längeren Flug hingewiesen; ich halte das aber für Fliegerlatein). Hinzu kommen ggf. Wartezeiten, wenn du umsteigen musst. Je nach Konstellation kannst du bis zu 20 Stunden unterwegs sein. – Achte darauf! Vielleicht ist ein etwas teurerer Flug letztlich doch günstiger.

Das Rückflugticket muss theoretisch bei der Einreise in Thailand vorgezeigt werden. Meist wollen die Behörden das zwar nicht sehen, aber verlass dich besser nicht darauf.

Flug nach Thailand buchen – im Netz oder im Reisebüro?

Die Faustregel besagt, dass du im Netz die absolut günstigsten Flüge bekommst und im Reisebüro mehr bezahlst.

Dafür kennt die freundliche Dame im Reisebüro den einen oder anderen Trick, der mir vor dem PC nie eingefallen wäre. Etwa den mit dem günstigen Flughafenhotel in Dubai: So wird der 9-stündige Aufenthalt auf einmal sehr angenehm.

Zudem verliert Ottonormalklicker im Netz schon mal Überblick und Lust und weiß nicht immer, ob die Seite mit den Topangeboten wirklich seriös ist. Also ein Plädoyer für das gute alte Reisebüro, in dem zumindest Fragen gar nichts kostet.

Startflughäfen

Du kannst von allen größeren Europäischen Flughäfen nach Thailand starten, gelegentlich mit Umsteigen.

Direktflüge aus Deutschland nach Bangkok (und teilweise auch Phuket ohne Umsteigen) von Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf und gelegentlich anderen sowie von Wien und Amsterdam.

Zielflughäfen

Bangkok

Das Drehkreuz in Thailand, rivalisiert mit Singapur um den Titel „Drehkreuz in Südostasien“.

Bangkok verfügt über zwei große Flughäfen:

  • BKK – Suvarnabhumi – überwiegend internationale Flüge; hier kommst du in der Regel aus Europa an (auch für Pattaya & Jomtien)
  • DMK – Don Mueang – überwiegend Inlandsflüge zu Zielen in Thailand

Die wichtigsten Ziele für Touristen haben Flughäfen und können (meist mit Umsteigen) aus Europa anflogen werden:

  • KBV – Krabi (auch für Ko Lanta)
  • CNX – Chiang Mai
  • USM – Ko Samui (auch Ko Phanghan)
  • HKT – Phuket  (auch für Kao Lak, Ko Phi Phi)
Dubai

Tipp: Stopp in Arabien

Arabische Airlines wie Emirates oder Quatar Air stoppen in Dubai oder Katar. – Wer den Stopp ein paar Tage ausdehnt – was meist einfach geht – erhalt erstens einen lohnenden Kurzaufenthalt in Arabien und teilt zweitens den elend langen Flug in zwei übersichtliche Etappen.

Flüge nach Thailand: Airlines / Fluggesellschaften

Zahlreiche Airlines fliegen von Europa nach Thailand. Wer mit einer Airline aus einem Europäischen Nachbarland fliegt, muss meist auf einem Airport in diesem Land umsteigen (British Airways -> Umsteigen in London / Air France -> Umsteigen in Paris usw.)

Unten steht eine Übersicht der beliebtesten Airlines, die ab Deutschland fliegen mit meiner persönlichen und subjektiven Kritik als kräftiger 1,90m – Mensch. Diese Airlines gelten allgemein als sicher und verfügen über ein IOSA-Sicherheitszertifikat.

Infos zum Sitzabstand verschiedener Airlines und Flugzeuge: www.seatguru.com

Lufthansa

Gilt als Top Gesellschaft: hat ein Image mit gutem Service und Sicherheit und dem Nimbus Deutscher Qualität. In der Praxis ist mir bei meinem letzten Flug mit der Airline (nach USA) aufgefallen, dass die Sitze in der Mitte 5 cm weiter auseinander stehen, als die in am Rand (Fensterplätze), wo man mich hingequetscht hatte. Deshalb beneidete ich die kleinen Mädchen in der Mitte und grummele noch heute. Das Essen fand ich sehr durchschnittlich.

„Codeshare“: Die Lufthansa ist über die „Star Alliance“ mir Thai Airways verbandelt und teilt sich manche Flüge mit den Thais. Daher sitzen Kunden der Lufthansa gelegentlich in Maschinen der Thailändischen Gesellschaft und umgedreht.

Thai Airways

Der Stolz der Nation in den Lüften: Thai Airways zählt zu den internationalen Top Airlines und geniest im Allgemeinen einen guten Ruf. Der Service ist überdurchschnittlich. Ständig rennt jemand mit einem Tablett voller Getränke oder mit Snacks durch die Kiste. Angeblich ist noch Komasaufen möglich (andere Gesellschaften schenken Alkohol eher zurückhaltend aus). Während ich die Sitze in den 90er Jahren noch recht bequem fand, scheinen die jetzt etwas enger aneinander geschraubt zu sein.

„Codeshare“: Wie bei der Lufthansa schon erwähnt, teilt sich Thai Airways manche Flüge mit Lufthansa. Wer also Thai gebucht hat, kann in/mit einer Deutschen Maschine landen.

Air Berlin

Die Sitze fand ich sehr eng, den Service eher unterdurchschnittlich. Ich musste meist lange auf einen Becher Wasser oder Cola warten. Das Essen („Pasta oder Chicken? – Oh sorry, Chicken is out“) ist des Berichtens kaum wert. Alkohol gegen Barzahlung.

Vorteile: meist das günstigste Angebot ohne Umsteigen. Aber vor allem: Air Berlin empfiehlt im Bordmagazin seinen Passagieren diese Webseite als Vorbereitung auf eine Reise nach Thailand. Das macht eigentlich alle Nachteile wieder wett.

Emirates

Eigentlich eine durchschnittliche bis richtig gute Airline, Sitze und Service sind in den meisten Maschinen in Ordnung. Die Sitze bei innerasiatischen Flügen scheinen etwas enger. Ebenfalls fliegt Emirates sehr preiswert.

Der Haken ist ebenfalls der große Vorteil: Jeder Flug nach und von Thailand geht über Dubai in Arabien, wo du mehrere Stunden Aufenthalt hast. Bis zu drei Stunden finde ich das ok. Meist dauert es jedoch länger und fünf Stunden in Dubai werden recht lang. Insgesamt bist du also immer ein paar Stunden länger unterwegs als auf einem Direktflug.

Geheimtipp 1: Dauert der Aufenthalt 8 Stunden oder mehr, lohnt es sich, diese Zeit im Flughafenhotel zu verbringen. Ein Zimmer kann günstig (ca. 30 EUR) zum Flug zugebucht werden.

Geheimtipp 2: Verbringe gleich 2 oder 3 Tage in Dubai. Emirates bietet Stopps unkompliziert an. Einfache Übernachtungen gibt es in Dubai schon ab 30 EUR pro Person.